Wednesday, 5 July 2017

20 pieces month (statt Urlaubsgarderobe)

Beim MeMadeMittwoch wird heute Urlaubsgarderobe gezeigt. Urlaub steht bei uns erst im August an.

Bis dahin mache ich einen 20 pieces month! [Update nach 2 Wochen: hier!]

Das heisst: In den kommenden vier Wochen trage ich nur 20 Kleidungsstücke. (Schuhe, Funktionssachen, Unterwäsche werden nicht mitgerechnet.)

Heute sieht das so aus: Mein blauer Leinenrock aus der Burda und ein gestreiftes Shirt.


Warum? 

Mein Start ins Nähen vor 4 Jahren lief über Refashion/Upcycling. Sowas wird schnell zu einer Druckbetankung des Kleiderschranks. Nichts wird mehr weggeworfen, man könnte ja was draus machen. Rohstoffe für neue Teile sind leicht, billig und ohne schlechtes Gewissen zu haben.
Das nahm schnell unübersichtliche Ausmaße an, so dass ich schon 2014 das erste Mal einen 20-Teile-Monat gemacht habe, noch ohne Blog, einfach nur für mich.

Ein Traum: Ich habe erkannt, wie wenig reicht. Morgens war ich in nullkommanix fertig angezogen. Und Handgepäck reichte für eine Woche Urlaub völlig aus.



Seitdem nähe ich langsamer, mit Stoff und Schnittmuster, und haue nicht mehr ein Upcycling-Teil nach dem nächsten raus.

Über die Zeit hat sich jetzt auch bei den selbstgenähten Teilen eine gewisse Masse eingestellt. Durch Blog und Instagram merke ich manchmal, dass ich etwas  nähen möchte, um es zu zeigen - nicht so sehr, weil ich es regelmäßig tragen will. Na und das ist ja wohl vollkommener Quatsch.
Als ich dann bei Blaue Seide von ihren Plänen zu einer ähnlichen Challenge gelesen habe, ist mir klar geworden: Auch mein Schrank muss in die Detox-Kur.

Welche Teile?

Geplant ist eine Kombi aus genäht und gekauft, viel blau, für Temperaturen von 15 bis 30°C geeignet, da der Sommer sich noch ziert.

3 ärmellose Tops (1 x gekauft, 2 x genäht)


3 Röcke (2 x genäht, der blaue Leinenrock und der Leorock, 1 x gekauft)


6 Kleider (5 genäht, 1 Secondhand. Im Blog waren schon das Kittelschürzenkleid, das blaue Seidenkleid, das Kirschkleid und das hellblau-gestreifte.)



5 Shirts (alle gekauft)

 2 Jacken (beide gekauft)
 1 Hose (gekauft)

Ich bin gespannt, wie das wird und werde berichten.

Einen schönen Sommer euch, bis bald auf dem MeMadeMittwoch

Eure Pina


5 comments:

  1. Ein sehr spannendes Projekt, ich drücke die Daumen, dass es gut für Dich läuft. Ab und an innehalten und überlegen was wirklich wichtig und nötig ist, das tut schon gut. Dein Ringelshirt gefällt mir ausgesprochen gut, der blaue Rock hat eine sehr interessante Linie. LG Kuestensocke

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, ich freue mich schon auf den Monat und hoffe ich halte durch.

      Delete
  2. Wir sind ja heute recht ähnlich unterwegs mit Ringelshirt und Rock. Deine Überlegungen kann ich sehr gut nachvollziehen, ich schaue auch immer mehr auf meine Klamotten und was ich davon eigentlich wirklich gern trage und was zu mir passt. Ein Prozess... LG, Tanja

    ReplyDelete
  3. Solche Gedanken mache ich mir auch öfter. Warum ich nähe, was ich wirklich brauche, was ich wirklich mag. Deine Challenge finde ich total interessant! Und Ringelshirt und Rock sind wunderbare Kleidungsstücke ...
    Liebe Grüße von Doro

    ReplyDelete
  4. Gute Idee, da kriegt man schnell ein Gefühl, welches die wichtigen Teile im Kleiderschrank sind und wie sie zusammenpassen. LG Christa

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...