Wednesday, 28 June 2017

Dodokleid aus Spitzenjersey

Selten nähe ich ein Schnittmuster zweimal. Eins der beiden Stücke gerät immer besser als das andere, und dann tut es mir um das zweite leid. Das arme Ding, nun liegt es hier und keiner trägt es. Sicher wäre es mit einem anderen Schnittmuster besser geworden.

Aber keine Regel ohne Ausnahme! Meine Ausnahme ist das gloriose Dodokleid aus der Burda 10/212, zuerst genäht von Dodo schon im Jahr 2012. Mit meiner ersten Version daraus bin ich hier in meinen Blog und den Memademittwoch gestartet. Eine zweite Version aus karierter Baumwolle hat es noch nicht in den Blog geschafft.

Und jetzt ist das dritte fertig! Aus einem Jersey mit aufgedruckter Spitze.


Ich habe erst zu Hause bemerkt, dass das kein irgendwie abstraktes Muster ist, sondern gedruckte Spitze.


Voll die Metaebene. Es gab auch gedruckte Strickmaschen. Was kommt da noch? Jersey mit gedruckter Webstoffstruktur? Softshell mit Häkelmuster? Badeanzüge mit Plüschdruck? Ich bin gespannt!


Zum Schnitt bleibt nur zu sagen dass er auch in Jersey sehr gut funktioniert, lediglich drei Änderungen habe ich gemacht:

  1. Schultern etwas breiter (wie immer)
  2. Aus dem Wasserfall hab ich an der breitesten Stelle, also dem späteren Umschlag, etwa 3 cm als Keil rausgenommen (Dress bakery schrieb zu ihrem schönen grüngeringelten Dodokleid, dass der Ausschnitt etwas von den Schultern rutscht, das habe ich versucht zu verhindern)
  3. Zwischen Taille und Hüfte etwas verschmälert (der Jersey dehnt sich da gut)


Die #sewersofinstagram haben zur mittleren Ärmellänge geraten (vielen lieben Dank), ich glaube das war goldrichtig, vielen lieben Dank!


Verlinkt zum Memademittwoch mit dem perfekten Sommerkleid von buntekleider, und zum RUMS.

Bis bald

Eure Pina

Wednesday, 21 June 2017

Blaues Seidenkleid (Burda 4/13)

In der Heavy rotation aktuell: Ein Seidenkleid, nach Burda 4/13, ein Flatterkleidchen mit überschnittenen Ärmeln und vorne Falten am Ausschnittt.


Der Stoff ist Seide, das trägt sich so angenehm im Sommer! Jetzt gucke ich ständig nach halbwegs erschwinglicher Seide, um noch so ein Kleid zu nähen.

Der Stoff hat einen sehr breiten Streifenrapport. Mit Mühe und Not ist es mir gelungen, dass die Streifen halbwegs zusammenpassen, aber um es perfekt zu machen war leider nicht genug Stoff da.
Man sieht es hier: Die Streifenübergänge passen, aber es sind nicht dieselben Streifen, die da zusammentreffen.


Ein Blick auf die Falten vorne:


Das Kleid macht alles mit, rumlümmeln im Garten genau so wie...


... Ballett anschauen, wie schon bei Instagram gezeigt:


Und auch der Herr des Hauses hatte was zum Kleid zu sagen, diesmal allerdings ausnehmend positiv: "Das sieht aus als hättest du es für viel Geld in einem echten Laden gekauft."

Viel Geld!

Echter Laden!

Das ist der Ritterschlag.
Was er wohl über den Rest meiner Garderobe denkt? :-)))

Das Kleid ist verlinkt zum MeMadeMittwoch mit einer sehr schönen Umstands-Anna, und zu RUMS.

Viele Grüße

Pina




Wednesday, 14 June 2017

Kleid Ditte (LMV) in rot-weiß mit Kirschen

Hier kommt Ditte, ein Hemdblusenkleid aus einer La Maison Victor aus 2016.


Der Stoff ist eine robuste Baumwolle aus dem örtlichen Stoffladen in Kirsch-Blumenmuster. Erst hatte ich zu wenig gekauft, zum Glück gab es den Stoff im Folgejahr wieder und ich konnte mich eindecken (was für ein schönes Wort für Stoffe kaufen :-).

Ditte ist ein guter Schnitt für mich, mit Wiener Nähten, Schulterpasse, gerafftem Rockteil. Ich musste kaum etwas ändern. Nur die Schultern minimal verbreitert.


Außerdem hat der Schnitt ein kleines bißchen Magie. Gemeint ist das Taillenband (die Passe? Oder wie heisst das bei Kleidern?). Es sitzt sehr hoch für meine Verhältnisse. (Teufel auf meiner Schulter: Wahrscheinlich hab ich für 1,60 m Gesamtlänge einen langen Oberkörper und kurze Beine. Vielleicht hätte ich die Oberteile verlängern sollen)

Aber der Engel auf der anderen Schulter gewinnt, denn: Durch das hohe Taillenband wirken meine Beine länger.



Das hat sogar der Herr des Hauses ungestützt artikuliert! Und dann muss es schon echt auffallen!
Das Taillenband sitzt deutlich über der natürlichen Taille, kneift so manchmal etwas an den unteren Rippen, aber ja, wer schön sein will.

Die Rockraffung ist raffiniert (hoho), sie endet 5 cm vor der Seitennaht. So trägt es seitlich nicht auf.


Der Rock schwingt schön, die Form erinnert mich sehr an den Rock aus dem Opener von Great British Sewing Bee, dieser gestreifte, der hat sich ähnlich gedreht.


Ein bißchen gepfuscht habe ich bei der Paspel am Taillenband (meine erste!), sie ist nicht überall gleichmäßig. Und bei den Knöpfen musste ich Farben mischen, weil Prym genau diese roten Knöpfe jetzt nicht mehr verkauft. Nur noch weiße als Restposten.

Ich nähe ungern Schnitte mehrmals, aber bei Ditte überleg ich tatsächlich nochmal eine Bluse zu machen.

Schnell noch als letzte damit in den MeMadeMittwoch schlüpfen, heute mit Wiebke in einem tollen schwarzen Kleid.

Viele Grüße

Pina

Wednesday, 7 June 2017

Streifenkleid, halb alt halb neu

Mein Streifenkleid ist halb alt und refashioned, halb neu und selbstgenäht.

Refashioned ist der obere Teil. Das war mal eine langärmelige Bluse, unter der Brust gerafft. Die war mir an den Ärmeln und Schultern zu eng, und die Raffung sah seltsam aus. Also alles ab.


Stattdessen habe ich unten einen leicht transparenten Streifenstoff vom Maybachufer drangenäht. Freestyle in A-Linie zugeschnitten, im schrägen Fadenlauf und doppellagig.

Durch den schrägen Fadenlauf fällt es schön.


Und ich konnte an der Seite Chevrons machen, yeah!


Armausschnitte mit selbstgemachten Schrägband.


Ausgeführt habe ich das Kleid auf den Bildern zu einem Gutsfest im brandenburgischen Nirgendwo, original mit "Ackerbanane" für die Kinder, bei Instagram hatte ich es schon gezeigt (oben links):


Heute ist es hier frisch, ich trage das Kleid mit Jacke, Strumpfhose, Unterrock und meinen neuen Sommerschühchen. Über die bin ich so glücklich, man kann sie mit und ohne Strumpfhose tragen.


Verlinkt zum MeMadeMittwoch mit Streifen. Nina hatte es zum Glück gestern schon angekündigt. Einen herzlichen Dank an das Team, der MeMadeMittwoch ist toll.

Viele Grüße

Pina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...