Marine-Streifenshirt (Burda 1/14)


Ich zeige heute das Streifenshirt aus einer äteren Burda (1/14), bei mir in dreifarbigem Marine-Ringel.


Das Shirt hat Raglanärmel mit Überlänge und ist an zwei Stellen eingekräuselt, über der linken Brust und rechts in der Taille.

Kräusel und ich sind keine Freunde. Ich habe immer Mühe, die beiden Fäden so anzuziehen, dass die gekräuselte Partie die richtige Länge hat - und dann auch behält, bis das Gegenstück Stoff drangenäht ist.

Hier ist die Kräuselung in der Taille gut 20 cm lang und wird von einem nachträglich aufgenähten Gummiband gehalten - eine schön stabile Lösung.


Der Schnitt ist tiptop, dank der Streifenmarkierungen passt alles wunderbar zusammen. 


Diese Seitenansicht mag ich am liebsten.

Ringelshirt_Streifenshirt_Seite_Burda_pina-lina.blogspot.de

(Okay, Pingel-Inge würde die "Leiternähte" kritisieren, die man auf den weißen Streifen am besten erkennt.)

Am Rücken treffen sich die Streifen an der einen Schulter längs und an der anderen quer.




Das ist so ein Schnitt, den ich am liebsten exakt so wie in der Zeitschrift tragen würde:


Leider habe ich keine Lederleggings und zu kurze Beine für den Effekt.

Deshalb trage ich es meistens im Rock. Selten über einer Hose, da staucht es ganz schön.

Verlinkt zum Memademittwoch - dieser hat heute sehr gute Nachrichten: Gastbloggerin Carola hat ein nicht-aufklaffendes Wickelkleid gefunden! Und auch noch zum RUMS - den hab ich erst ganz neu entdeckt und freue mich, dabei zu sein.

Viele Grüße und bis bald

Pina



Comments

  1. Das T-Shirt liebe ich auch sehr. Immerhin habe ich den Schnitt schon abgepaust und wenn mir mal demnächst ein schöner rot-weißer Streifenjersey über den Weg läuft, werde ich es auch endlich nähen.
    Deine Stoffwahl finde ich sehr gelungen, und der Rock passt super dazu.
    LG Christa

    ReplyDelete
  2. Wow, das ist mal ein Streifenshirt! Richtig klasse. Den Schnitt habe ich mir damals als die Burda erschien direkt abgepaust, dann aber doch nie genäht. Aber jetzt werde ich es tun! Super.
    Liebe Grüße Epilele

    ReplyDelete
  3. sehr schönes Shirt, toller Stoff. die Ringel kommen prima rüber durch den schrägen Verlauf. LG Kuestensocke

    ReplyDelete
  4. Ein ganz tolles Shirt, gerade auch wegen der 3-farbigen Streifen. Ich hab mit dem Kräuseln übrigens auch immer Mühe. Erst die richtige Länge hinbekommen und dann noch gleichmäßig verteilen... puhh.
    Eine tolle Anregung auf jeden Fall.
    Liebe Grüße, Julia

    ReplyDelete
  5. Das Shirt ist umwerfend. Und ich könnte mir gar keinen besserern Kombipartner als diesen genialen Rock vorstellen. Fesch!

    ReplyDelete
  6. Wow, seehr cool - Diese Burda-Ausgabe habe ich auch hier, allerdings gefällt mir dein Modell viel besser! Vielleicht mach ich mich auch mal dran, danke für die Inspiration.

    ReplyDelete
  7. ein tolles Shirt, das sieht so herrlich avantgardistisch aus, will ich seit eeeeewigkeiten auch mal nachnähen :)

    ReplyDelete
  8. Mein Lieblingsshirt!!! Ich habe es schon zweimal genäht. Zuerst in schwarz/weiß und dann noch einmal in dunkelblau/weiß, da das schwarze Shirt schon so verwaschen war. Ist ein Schnitt, der einfach zu nähen ist und viel hermacht :) Es werden auch bei mir noch weitere folgen.... Deine Kombi gefällt mir auch sehr gut. Werde es auch einmal mit einer kurzen Variante probieren.

    ReplyDelete
  9. Toll! Streifenspielereien liebe ich ja auch sehr und in der Farbkombination sowieso.

    ReplyDelete

Post a Comment

Ich freue mich über Kommentare. Wer kommentiert, erkennt meine Datenschutzerklärung (hier nachlesen) an. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Pinterest