Blumen auf einem frühen Lemmingkleid (Butterick 5951)

Fürs heutige MeMadeMittwoch-Motto habe ich kurzfirstig meine Plänge umgeschmissen.
Das Seidenblüschen, das ich heute tatsächlich trage, gibt es erstmal nur auf Instagram zum #MMMay17 (ich bin das erste Mal dabei und es ist so toll).

Dafür heute hier: Eines meiner ersten selbstgenähten Kleider. Butterick 5951.

Das war DAS Lemmingkleid 2014. 

Für mich war es ein Anlasskleid zur Taufe, ich trage es seitdem oft im Sommer und denke dabei immer wieder an den schönen Tag zurück. 
Leider habe ich kein vernünftiges Foto von der Taufe, wo ich nicht grad Gesangheft, Kerze, etc in den Händen halte.



Genäht ist es aus einem kleingeblümten Baumwollstoff, aus meinem Lieblingsstoffladen in der brandenburgischen Pampa.




Das ist die ärmellose Variante des Schnitts mit dem hohen Ausschnitt. Genäht fast ohne Änderungen. Nachträglich hab ich versucht, die Schultern zu verbreitern, hab es aber mit den Schulterfalten nicht so richtig hingekriegt.



Später habe ich das Kleid nochmal mit Ärmeln und V-Ausschnitt versucht und festgestellt, dass die hier gezeigte Variante für meine Figur (breite Schultern, wenig Oberweite) besser passt.

Innen ist es oben mit einem alten Hemdenstoff gefüttert, und unten mit einer Viskose.



Verlinkt beim wunderbaren Blumen-MeMadeMittwoch.

Bis bald, viele Grüße

Pina

Comments

  1. Das ist ja ein ganz entzückender Stoff! Auf dass es bald Sommer werde....

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, das hoffe ich auch. Fürs erste näh ich aber grad noch mal was langärmeliges...

      Delete
  2. Ganz bezaubernd und dann noch so schön gearbeitet. Gefällt mir sehr sehr gut.
    LG
    Astrid

    ReplyDelete
  3. Schönes Kleid und eine tolle Idee, alte Hemden weiterzuwerten. LG, Tanja

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Tanja, manchmal hat man schöne Hemden, bei denen das klappt, die meisten die bei uns aussortiert werden sind leider zu dunkel oder zu fest. Dieses hier war optimal.

      Delete
  4. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete

Post a Comment

Ich freue mich über Kommentare. Wer kommentiert, erkennt meine Datenschutzerklärung (hier nachlesen) an. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.