Komplimenterock an Clownsbluse

Gegen Ende 2013 habe ich angefangen, regelmäßig den MeMadeMittwoch anzuschauen.
Und ich erinnere mich noch gut an einen Blogpost im Frühjahr 2014, der mich echt aus den Latschen gehauen hat: Der Komplimente-Rock von Ann-Sophie auf gesehenundgesehenwerden.

SO ein toller Rock! SO schöne Fotos! SO ein lustiger Text!

Den musste ich sofort nähen. 

Komplimenterock mit Bein

Ann-Sophies Anleitung ist super, das Nähen ging gut. Am liebsten hätte ich auch grüne Knöpfe gehabt, so voll copycat-mäßig, aber davon gab es nicht mehr genug im Laden. Und ich wollte nicht warten, sondern sofort! haben!

Der Komplimenterock schwingt schön

Der Jersey ist vom Maybachufer, leider etwas dünn. Bei schwererem Stoff ist der Fall und Schwung des Rockes sicher noch besser.

Komplimenterock und Bluse 105 aus der Burda 11-2014

Beim nächsten Mal würde ich die Positionen der Knöpfe ein bißchen verändern. Bei mir sperrt die Knopfleiste im sitzen etwas auf (oder vielleicht sollte ich ihn etwas größer nähen... :-). 

Dazu trage ich meine Clownsbluse, das ist dieser sehr populäre Schnitt aus der Burda (Nr. 105 aus der 11/2014), der nicht zu mir passt und den ich aus einer Viskose genäht habe, die lieber ein Maxirock geworden wäre. 

Die Clownsbluse

Ungünstige Länge, für mich am Ausschnitt zu hoch geschnitten (und durch die Kellerfalte hab ich auch keine Lust das zu ändern), insgesamt zu kastig für meine Schultern - ich trag das Ding so gut wie nie. Aber hier, in exakt dieser Kombination geht es: In den hohen Bund reingesteckt, dann fällt zumindest das kastige nicht mehr so auf.
Lieber ist es mir, wenn alles mit allem kombinierbar ist, so voll Capsule-wardrobe-mäßig. So was strebe ich Lemming nämlich an. Deshalb mach ich immer mal wieder einen Monat mit nur 20 Teilen, so wie hier.

Hätte, hätte, Fahrradkette: das alles mal bügeln, den Rock hinten ein bißchen runterzuppeln. Ach egal.
Clownsbluse und Komplimenterock von hinten

Kurzfassung:
Schnittmuster: Bluse 105 aus der Burdastyle 11/2014, Komplimenterock nach Tutorial von gesehenundgesehenwerden.com
Stoff: Rock aus leichtem Jersey, Bluse aus Viskose
Einschätzung: Der Rock ist toll, die Bluse steht vielen aber nicht mir

Verlinkt zum MeMadeMittwoch mit einem tollen Tea dress. Der Name des Kleides hat mich bisher immer etwas abgeschreckt, aber auf den Fotos sieht es echt top aus.

Viele Grüße

Pina

Comments

  1. Hallo Pina,
    wie schön, dass Du das bei MMM gepostet hast, so konnte ich Deinen Blog entdecken und freue mich gerade, dass ich hier jemanden gefunden habe, der Kleidung näht, die mir auch sehr gefällt, dazu auch hin und wieder das Bügeln vor dem Fotoshooting vergisst und wunderbar natürliche Texte schreibt.
    Hier werde ich gern wieder herkommen.
    Liebe Grüße,
    Julia

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Julia, vielen Dank für deinen schönen Kommentar.

      Delete
  2. Gerade die kastige Form des Shirts zum weichen Fall des Rocks finde ich ausgesprochen spannend. Ein wirklich ganz tolles Outfit und dass Dich der Rockschnitt so begeistert kann ich sehr gut verstehen, steht Dir hervorragend. LG, Tanja

    ReplyDelete
  3. ach ja, die bluse wollte ich auch mal nähen. aber was man nicht alles will, und am ende bleibts nur beim planen. Den Rock find' ich klasse.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hach ja, mein Kopfkleiderschrank platzt auch aus allen Nähten, aber in echt schaffe ich doch maximal ein bis zwei Teile pro Monat...Und schwupps kommmt schon die nächste Burda!

      Delete
  4. Der ist ja cool geworden und steht dir ausgezeichnet, großes Kompliment ;)
    Guck, da hab ich dich ausversehen zum Glück gerade beim MeMadeMittwoch entdeckt und dachte: Lustig, der Rock kommt mir irgendwie bekannt vor! Vielen Dank für deine Komplimente an dieser Stelle!

    Liebe Grüße,
    Ann-Sophie

    ReplyDelete

Post a Comment

Ich freue mich über Kommentare. Wer kommentiert, erkennt meine Datenschutzerklärung (hier nachlesen) an. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.