Tulpenrock und Einladung zum Nähtreffen Näh. Doch!

Tulpenrock - Der Statement-Rock

Ein Tulpenrock ist keine ganz einfache Rockform. Je nach Größe der Tulpe ist so ein Rock ein ganz schönes Statement. Nichts für einen Bad hair day. Oder vielleicht gerade für einen solchen Tag, um von der Frisur abzulenken. :-)
Viele Schnittmusteranbieter haben einen Tulpenrock im Repertoire - von By hand London bis Pattydoo, von Burda bis Ottobre. Als reinen Rock oder als Kleid. Ich habe mich für ein Schnittmuster aus der Burda 03/2014 (#117) entschieden.

Neben dem Rock habe ich heute noch eine Einladung dabei, zu einem lokalen Nähtreffen. Sicherlich für die meisten Leser nicht relevant, aber wer aus dem Raum Südbrandenburg kommt, oder dort jemanden kennt: Am 9.6. ist es soweit. "Näh! Doch!" startet in Cottbus. Anmeldung und Details siehe unten.

Zurück zum Tulpenrock. 

Tulpenrock - kurz und gut - auf jeden Fall ein Statementrock

Meiner ist aus einer hellblauen Baumwolle, die mit dunkelblauen Fäden bestickt ist. Die Pünktchen sind erhaben.
Ich habe den Rock deutlich gekürzt im Vergleich zum Originalschnittmuster. Die Tulpenform in knieumspielender Länge hat mich fast erschlagen.

Tulpenrock nähen - kurz und gut - Schnittmuster aus der Burda

So bin ich sehr zufrieden damit.
Die Taschen habe ich innen mit dem Stoff meines Taufkleides gefüttert. Sowas mache ich immer gern - jedes Teil erinnert mich an ein anderes, und alle meine selbstgenähten Teile fügen sich zu einer Kette. Eine Näh-Blockchain. 

Näh-Blockchain: Innentaschen nähe ich aus Stoffresten, so erinnert mich ein Stück an ein anderes.

Als ich den Rock genäht habe, war ich mir noch nicht sicher, welche Bundverarbeitung und Reissverschlussposition mir am liebsten ist. Hier ist der Bund überlappend und wird mit einem riesigen Knopf geschlossen.

Tulpenrock nähen nach einem Schnittmuster aus der Burda

Das würde ich heute nicht mehr so machen - ich bevorzuge jetzt, den Reissverschluss bis oben an die Kante einzunähen, egal ob der Rock einen Bund hat oder nicht (wie hier beim Latzrock, hier beim High-waist-Rock, hier beim Leinenrock oder hier beim Ein-Schnittteil-Rock). 
Dafür sprechen zwei Gründe: 
  • Zum einen finde ich, dass es klarer aussieht. 
  • Zum anderen ist man schneller fertig wenn man nur den RV einnähen muss, und nicht auch noch Knopfloch und Knopf annähen muss. 
  • (Von meiner Freundin mit Knopfangst fang ich gar nicht erst an :-)
So eine Verarbeitung wie hier, mit dem Knopf obendrüber, hat den großen Vorteil der Stabilität. Die Zuglast des Bundes ruht auf dem Knopfloch, anstatt am oberen Reissverschluss zu ziehen. Allerdings habe ich noch bei keinem Rock erlebt, dass der Reissverschluss aufgezogen wird oder ähnliches. Deshalb bevorzuge ich die schnelle Variante.

Nähtreffen Näh. Doch! am 9.6. in Cottbus von 17 bis 21 Uhr

Am 9.6. laden wir euch herzlich zum ersten Südbrandenburger "Näh. Doch!"-Nähtreffen ein. Egal was ihr näht, ob Turnbeutel oder Abendkleid, ob Jersey oder Seide - wer gern ein paar Stunden mit anderen gemeinsam nähen möchte, ist herzlich willkommen. 


Endlich - ein Nähtreffen in Cottbus. Näh. Doch! im Juni im Familienhaus

Termin: 9.6.2018, 17 bis 21 Uhr
Ort: Familienhaus, Am Spreeufer 14, Cottbus

Das Treffen organisieren Janny (vom Blog Jannymade) und ich, Pina. Die Anmeldung läuft einfach per Mail an pinapina.lina AT gmail.com. Schnelles Anmelden lohnt sich, denn die Plätze sind limitiert.
Die Teilnahme ist kostenlos, wir freuen uns aber über eine kleine Beteiligung an den Unkosten (dafür stellen wir eine Spendenbox dort auf). 
Bringt zum Nähtreffen einfach Material für euer Projekt und die Nähmaschine mit.

Wir freuen uns sehr darauf, Euch kennenzulernen und mit Euch gemeinsam zu nähen. 

Tulpenrock nach Burda-Schnittmuster und Einladung zu Näh. Doch!

Meldet euch am besten gleich an.

Verlinkt zum Creadienstag.

Viele Grüße

Pina


Comments

  1. Halo Pina,
    der Rock ist richtig toll geworden. Ich mag den Stoff und der Schnitt passt super dazu.
    Liebe Grüße
    Silke

    ReplyDelete

Post a Comment

Ich freue mich über Kommentare. Wer kommentiert, erkennt meine Datenschutzerklärung (hier nachlesen) an. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Pinterest