Gürtelschlaufen und Pattarina

Wie ein Schnitzelchen freue ich mich darüber, dass Euch die Anleitung für den Paperbag waist skirt so gut gefällt. Deshalb heute gleich zwei tolle Dinge: Gürtelschlaufen für diesen Rock und eine megaspannende Ankündigung in eigener Sache. (Kleiner Teaser: Wer ist genervt vom Schnittmuster abpausen oder ausdrucken, zusammenkleben, ausschneiden? Wir haben eine Lösung dafür!)

Die Gürtelschlaufen am Paperbag waist skirt

Mein erster Paperbag waist skirt, der ohne Witz nur aus 5 Nähten besteht, kam ohne Gürtelschlaufen aus (hier geht es zur Anleitung). In den Kommentaren wurden mir Gürtelschlaufen nahegelegt, und eigentlich hab ich es ja selber auch gewusst - das sieht nochmal einen Ticken besser aus. Kleiner Aufwand, große Wirkung:

 Paperbag waist - hier mit Gürtelschlaufen

Die Schlaufen sind einfach vier weitere Rechtecke. Am fertigen Rock sollten diese etwa 6 cm hoch und 4 cm breit sein.
Zuschneiden sollte man also eine Höhe von 9 cm (6 cm Höhe + 2 x 1,5 cm Nahtzugabe, je oben und unten) und eine Breite von 11 cm, da man die Schlaufen doppelt legt (2 x 4 cm Breite + 2 x 1,5 cm Nahtzugabe).

Gürtelschlaufen am Paperbag-Rock


Jedes Rechteck wird längs gefaltet, die rechten Seiten liegen aufeinander. Dann an der Längskante zunähen.
Das Rechteck wenden, die obere und untere Kante versäubern (Overlock oder Zickzackstich) und diese Kanten umbügeln, und zwar in etwa 1 cm breit.

So, und hier Trick 17: Die Gürtelschlaufen werden aufgenäht, BEVOR der Gummi eingezogen wird. Versucht es nicht andersherum, es wird krumm und schief. Beim Nähtreffen hatte ich es versucht - dann hieß es, meine Gürtelschlaufen würden schielen. :-)

Paperbag waist skirt

Ich habe die Schlaufen mit 8 cm Abstand zur Seitennaht aufgesteckt. Dann habe ich sie zuerst an der oberen Kante aufgenäht, und zwar so, dass sie zunächst mal nach oben zeigen, Richtung Taille quasi. Dann, nach dem Steppen dieser Naht, habe ich die Schlaufen nach unten geklappt. Dort werden sie einfach auf den Rock draufgesteppt, etwa 0,5 cm von der umgebügelten Ober- und Unterkante der Schlaufe entfernt (Blick aufs Bild und alles ist klar :-).

Einfach und toll: Paperbag waist skirt

Sieht gleich viel edler aus, oder? Und das Bindeband verliert man auch nicht mehr.

Na dann auf zu Teil 2 - die Ankündigung!

Pattarina: Schnittmuster übertragen - einfach ohne Papier

Wer kennt das nicht: Da ist so ein schönes neues Schnittmuster aufgetaucht, man würde es so gern nähen - aber erstmal ausdrucken, kleben, schneiden, oder abpausen? Muuuääääääh... Ich schleiche dann immer lang drumrum, eh ich mich an die Abpauserei oder Kleberei mache. Mein aktueller Kandidat ist die Paperbag waist shorts aus der aktuellen La maison Victor (wer hätte das gedacht). Die will ich so gern nähen! Aber hab keine Lust auf Abpausen.

Das ist so schade, und es kann so nicht weitergehen. Wie viele Nerven, Zeit, Papier man verbrät - unfassbar. Da MUSS sich was ändern.

Schon seit 1,5 Jahren trage ich die Idee eines Schnittmusterprojektors mit mir herum, und tatsächlich gibt es schon zwei oder drei Startups, die an so etwas arbeiten (Elle Puls hatte mal bei IG berichtet).

Aber so ein Projektor ist halt auch teuer, schwer und unhandlich. Deshalb habe ich mit zwei Kollegen etwas ausgetüftelt: Pattarina. Eine App, die dabei hilft Schnittmuster mit dem Handy und Augmented Reality (=erweiterte Realität) direkt auf den Stoff zu übertragen. Ohne Abpausen, Kleben, Ausschneiden.

Pattarina - Schnittmuster werden einfach mit dem Handy übertragen, ohne Papier.

Wie es funktioniert, sieht man hier im Video mit einer ersten Version der App.



Noch ist alles in einem experimentellen Stadium, und wir testen aktuell sehr viel mit potentiellen Nutzern. Wer Pattarina gern testen würde, oder einfach nur gespannt ist, wie es weitergeht: Bitte hinterlasst euren Kontakt auf www.pattarina.de.

Ich werde ab jetzt auch auf pattarina.de bloggen, und hoffe, euch alle da begrüßen zu können! Und ich bin so gespannt wie das alles weitergeht! 

Verlinkt zu Sewlala und zu Nähfrosch.

Bis bald, viele Grüße

Eure Pina









Comments

  1. Hallo Pina,
    das sieht ja sehr spannend aus! Ich wohne zu weit weg, sonst wäre ich glatt mal zum Testen gekommen, aber ich werde von der Ferne aus gespannt verfolgen, wie es mit eurer Idee weitergeht. Viel Glück! LG Christiane

    ReplyDelete

Post a Comment

Ich freue mich über Kommentare. Wer kommentiert, erkennt meine Datenschutzerklärung (hier nachlesen) an. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Pattarina - die Schnittmusterapp

Unterstütze Pattarina jetzt bei Kickstarter!

Pinterest