Eine weiße Bluse

... sollte jede Frau im Schrank haben. Liest man ja immer so. Und stimmt auch.
Die Frage ist nur, was für eine. Jahrelang war eine Bluse immer mit Kragen, Steg, Knopfleiste, Knöpfen, aufwendig zu nähen, anstrengend zu bügeln.
Und dann, auf einmal, vor ein paar Jahren, kamen die Blusenshirts. Eigentlich einfache Shirts, aber aus leichten Webstoffen, ohne Knöpfe oder irgendwas. Ich erinnere mich, dass Pam aus der La maison Victor so ein Vorreiter war.

Mein Blusenshirt ist nach einem Burda-Schnittmuster genäht, es ist die Nummer 115 aus der 04/2014.

Schnittmuster aus der Burda 4/2014

Eine Bluse, bei der sich die angeschrägten Vorderteile überkreuzen. Man könnte sie aufklappen und reingucken. Aber das macht ja keiner :-)

Bluse 115 aus der Burda Style 04/2014 aus weißer Viskose

Das Blusenshirt habe ich aus einer leichten, weißen Viskose genäht. Viskose fasziniert mich vor allem beim Waschen jedesmal aufs neue. Man hängt ein Stück Holz auf die Leine, und sobald es trocken ist, fluddert und flutscht das mehr als manche Seide.
Zum Zuschneiden und Nähen war die Viskose hier eine echte B**ch. Aber sie trägt sich sehr, sehr schön.

Einfaches weißes Blusenshirt + Cargohose

Das Blusenshirt ist vielseitig. Reingesteckt ist die Wirkung etwas strenger:

Weiße Bluse und dunkelblauer Pencilskirt

Oha, hier sieht man fast eine Originalkombi aus der Burda 04/2014 - das Kreuzblusenshirt und der High-waist-Rock stammen aus derselben Strecke. Da war alles in weiß und beige in einem krassen grauen Haus, vielleicht erinnert sich die ein oder andere.

Rausgezogen ist das Blusenshirt deutlich flatteriger und eher casual.

Schnittmuster 115 aus der Burda Style 4/2014

Beides gut.

Die Rückansicht.

Burda-Bluse von hinten, aus einer leichten Viskose

Das Schnittmuster habe ich um etwa 15 Zentimeter verlängert, denn die originale Länge wäre mir zu bauchfrei gewesen. Außerdem habe ich an den Schultern noch etwas rausgelassen. Das Blusenshirt habe ich schon eine Weile, ich trage es immer noch gern und oft. Hier schon mal vorgestellt, sogar mit Bewegtbild.

Ich verlinke zu Sew La La und zu Du für dich am Donnerstag - danke Euch beiden für die neuen Donnerstags-Verlinkungen, und an Elle Puls, über deren Podcast ich erst davon erfahren habe.

Viele Grüße
Pina

Comments

  1. Hallo Pins,
    Weiße Blusen kann man immer gebrauchen. Deine Bluse ist toll geworden und steht dir super.
    Liebe Grüße
    Silke

    ReplyDelete
  2. Ein sehr schönes schlichtes Blusenkleid :) Gefällt mir gut und würde ich auch so tragen. Sogar zusammen mit den Schuhen, gibt nichts bequemeres für den Sommer!
    LG, Jenny

    ReplyDelete
  3. Bei diesem Blusenshirt überlege ich schon seit Erscheinen der Burda (also lange!), ob ich es mir auch nähen sollte... �� Wenn ich deine Version so sehe, steht die Entscheidung für mich jetzt fest: Ich nähe es mir auch, und zwar auch aus einer weißen Viskose die ich neulich im Sale ergattern konnte ��Jetzt muss ich nur gut überlegen, um wieviel ich das Shirt verlängern muss, denn ich bin 1,81 m groß ��Vielen Dank für's Zeigen und die Inspiration. LG Katrin

    ReplyDelete

Post a Comment

Ich freue mich über Kommentare. Wer kommentiert, erkennt meine Datenschutzerklärung (hier nachlesen) an. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Pinterest